Datenschutzerklärung

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns sehr wichtig.

Ich möchte Sie mit dieser Datenschutzerklärung über Art, Umfang und Zweck der von mir erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite, Kontaktaufnahme per Email oder bei Nutzung unserer Apps informieren. Ferner möchte ich Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

​

1. Kontaktdaten

​

Ralf Penzler

Vor dem See 17

99189 Andisleben

Deutschland

​

​

Tel.: 03620150440

E-Mail: info@penzler.de

Website: www.penzler.de

​

Wenn Sie Ihre gesetzlichen Rechte geltend machen wollen oder generell Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ralf Penzler.

​

​

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung personenbezogener Daten

​

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 

​

​

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

​

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

​

​

4. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

​

4.1 Log-Daten beim Besuch unserer Internetseiten

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst das System unseres Webseiten-Providers automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

 • Informationen über den Typ und die Version des verwendeten Browser

 • Das Betriebssystem des Nutzers

 • Den Internet-Service-Provider des Nutzers

 • Die IP-Adresse des Nutzers

 • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

 • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt 

 • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

​

IP-Adressen werden vom Provider der Internetseite nur gespeichert, soweit es zur Erbringung seiner Dienste erforderlich ist. Ansonsten werden die IP-Adressen gelöscht oder anonymisiert. Ihre IP-Adresse beim Besuch unserer Website und die IP-Adressen der Besucher Ihrer Webseiten speichert der Provider zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal 7 Tage. 

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Auf den Webseiten von Ralf Penzler werden keine Cookies und auch keine Analysedienste oder Trackingtools verwendet.

​

4.2 Daten, die uns als E-Mail erreichen

Bei einer Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

​

4.3 Daten, die in Apps zur Verbindung mit einer Hausautomation benötigt werden

In der App werden Daten zur Verbindungsaufnahme mit der Hauszentrale (CCU) gespeichert. Dies sind die IP-Adresse der CCU und je nach Verwendung die Zugangsdaten zum Dienst Cloudmatic connect oder die Zugangsdaten für die VPN-Verbindung. Die Passwörter werden am Schlüsselbund des iPhone oder iPad gesichert und bei Übertragung einer Konfiguration nicht mit exportiert.

Falls Sie in der App eine Webcam definieren, werden die IP-Adresse und die Zugangsdaten in der App gespeichert.

Diese Daten werden innerhalb der App bis zum Entfernen oder Löschen der App vom iPhone oder iPad gespeichert.

​

4.4 Daten, die zur Zustellung der Push-Mitteilungen benötigt werden

Mit einigen Apps bieten wir einen Push-Mitteilungs-Service an, um Mitteilungen an die mobilen Geräte zu senden. Um den Push-Mitteilungs-Service durchzuführen, nutzen wir zusätzliche Provider wie Apple und OneSignal. Wir weisen hiermit darauf hin, dass die ununterbrochene Verfügbarkeit des Dienstes nicht gewährt werden kann. Es besteht durch uns keine Verpflichtung, diesen Dienst in Verbindung mit den Apps anzubieten, sondern dies erfolgt als unverbindlicher Service.

Bei der Aktivierung der Funktion „Push-Mitteilungen von der CCU“ werden folgende Daten auf dem Push-Server gespeichert:

 • Datum und Uhrzeit der Aktivierung

 • Anonyme Kennung, die vom iOS Gerät generiert wird, um eine Nachricht zustellen zu können

 • optional eine anonyme Kennung der App auf Ihrem iOS Gerät, um an einzelne Geräte zustellen zu können

 • Anonyme Kennung Ihrer CCU

 • Sprache des iOS Gerätes

 • Zeitzone des iOS Gerätes

 • iOS Gerätetyp und iOS Version

​

​

Bei der Versendung der Push-Mitteilung von der CCU werden folgende Daten zum Push-Server gesendet:

 • Der Text der Mitteilung

 • Anonyme Kennung Ihrer CCU

 • Anonyme Kennung, die vom iOS Gerät generiert wird, um eine Nachricht zustellen zu können

 • optional eine anonyme Kennung der App auf Ihrem iOS Gerät, um an einzelne Geräte zustellen zu können

​

​

5. Datenübermittlung in Drittländer

​

OneSignal: Wir nutzen für die Zustellung der Push-Mitteilungen den Dienst OneSignal. Dafür wird allerdings keine Software (SDK) von OneSignal in den Apps eingebunden. Somit können wir sicher sein, dass keine personenbezogenen Daten, außer den genannten, die App verlassen. OneSignal hat uns bestätigt, mit ihrem Service die europäischen Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: onesignal.com/privacy_policy

OneSignal, 411 Borel Ave #512, San Mateo, California, USA 94402

​

Apple: Die Zustellung der Push-Mitteilungen zum iOS-Gerät erfolgt durch Apple. Apple hat uns bestätigt, mit ihrem Service die europäischen Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.apple.com/legal/privacy/de-ww/

Apple Inc. 1 Infinite Loop, Cupertino, California, USA, 95014

​

​

6. Datenlöschung und Speicherdauer

​

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. 

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

​

​

7. Zweck der Datenverarbeitung

​

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Für die Nutzung der Apps zur Hausautomation sind die Daten zur Verbindungsaufnahme erforderlich.

Bei Verwendung des Push-Mitteilungs-Dienstes sind die Daten zur Übermittlung und Zustellung der Mitteilung und zur Authentifizierung der sendenden CCU erforderlich, um einen Missbrauch zu verhindern.

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

​

​

8. Ihre Rechte

​

a) Auskunfts- und Bestätigungsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft sowie Bestätigung über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten.

​

​

b) Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

​

​

c) Löschungsrechte

Sie haben das Recht, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist: 

 • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

 • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

 • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

 • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

 • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

​

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: 

 • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

 • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

 • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

​

e) Widerspruchsrechte gegen die Verarbeitung

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke von Direktwerbung einzulegen.

​

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigem und maschinenlesbarem Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

​

​

g) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

​

​

h) Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich jederzeit an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Verstoßes zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung verstößt. 

​

​

9. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung personenbezogener Daten, Erforderlichkeit für den Vertragsschluss, Verpflichtung die personenbezogenen Daten bereitzustellen, mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

​

Die Bereitstellung personenbezogener Daten kann zum Teil gesetzlich vorgeschrieben sein (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Sie sind beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn wir mit Ihnen einen Vertrag abschließen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag nicht geschlossen werden könnte.

​

​

10. Bestehen einer automatischen Entscheidungsfindung / Profiling

​

Eine automatische Entscheidungsfindung oder Profiling nehmen wir nicht vor.

​

​

​

Letzte Änderung: 04.05.2018

Ralf Penzler • 2018 All Rights Reserved • Impressum/Disclaimer Datenschutzerklärung - Links